Augenchirurgie

Lentics Augenärzte bieten Ihnen das gesamte Spektrum der Linsenchirurgie an.

Ziel ist eine Behandlung unserer Patienten nach höchstem fachlichen und technischen Standard – dabei ist uns der direkte und persönliche Kontakt zu und die individuelle Betreuung unseren Patienten ausserordentlich wichtig.

D

Die personalisierte Linsenwahl

Nach einer ausführlichen Untersuchung unter Anwendung modernster Gerätschaften, gibt es verschiedene Möglichkeiten bei der Wahl der zu implantierenden Linse. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer Linse mit einfacher (Monofokal) Funktion und einer Linse mit mehrfachen Funktionen. Um herauszufiltern für welchen Linsentyp Ihr Auge in Frage kommt, bedarf es einer genauen Untersuchung durch den Facharzt inkl. spezieller diagnostischer Untersuchungsgeräte.

Einfache Linse (Monofokale IOL)

Eine Monofokale Linse verfügt über einen Brennpunkt dieser kann im Fern-, Zwischen- oder Nahbereich liegen. Nach der Implantation kann der Patient auf einer der drei Distanzen scharf sehen. In der Regel bedarf es anschliessend einer Gleitsichtbrille, um die übrigen Distanzen abzudecken.

Vorteil: Exzellente Bildqualität mit hohem Kontrast auf eine Distanz.
Nachteil: In der Regel wird eine Brille für weitere Distanzen benötigt.

Korrektur der Hornhauverkrümmung (torische IOL)

Eine Hornhautverkrümmung kann die Sehschärfe erheblich reduzieren und wird in der Regel durch eine Brille korrigiert. Mit der Implantation einer torischen Linse kann ein für die Sehschärfe relevante Hornhautverkrümmung deutlich reduziert oder sogar komplett ausgeglichen werden. Einfache monofokale Linsen können dieses nicht. Es gibt heutzutage monofokale torisch sowie multifokale torische Linse. Die Wahl der richtigen Linse sollte auch hier gemeinsam mit dem Arzt erfolgen.

Mehrabstandslinse (multifokale IOL)

Diese Premiumlinse verfügt über mehrere Brennpunkte, sodass mehrere Abstände scharf abgebildet werden können. Ziel ist eine weitgehend Brillenfreiheit. Nicht jeder Patient eignet sich für eine multifokale IOL. Vorab sollte eine ausführliche Abklärung durch den spezialisierten Augenarzt inkl. technischen Untersuchungsmodalitäten erfolgen. Eine Steigerung der Lebensqualität beruht in der oben genannten relativen Brillenfreiheit. Darüber hinaus bedarf es keiner Gleitsichtbrille mit daraus resultierender spezieller Kopfhaltung.

Vorteil: Weitestgehende Brillenfreiheit
– Nachteil: Gegenüber Monofokaler Linse:
– Leicht reduzierter Kontrast
– Nicht jedes Auge ist geeignet

Wichtiges vor und nach der Kataraktoperation 

Vorbereitung: 2 Tage vor der Operation applizieren Sie 3x täglich 1 Tropfen

Nevanac in das zu operierende Auge um 08.00, 14.00 und 20.00 Uhr

Sollten Sie in den Tagen vor der Operation ein rotes Auge 

(mit oder ohne  Ausfluss) bemerken, melden Sie sich bitte sofort in 

der Praxis

Essen/Trinken: Ab 6 Stunden vor dem Eintritt nichts mehr essen

Ab 1 Stunden vor Eintritt nichts mehr trinken 

(trinken nur Wasser oder Tee; keine Milch & keine Fruchtsäfte)

Medikamente: Alle Medikamente wie gewohnt einnehmen

  • Insbesondere auch Herz- und Blutdruckmedikamente
  • Blutverdünnung z.B. Marcoumar und Aspirin Cardio

NICHT absetzten

Für Diabetiker: Am OP-Tag am Morgen keine orale Antidiabetika und

kein Insulin spritzen

Kleidung: Möglichst bequeme Kleidung (kein ganzes Kleid, keinen Pullover).

Nach der Operation müssen sollten Sie mit dem Auto abgeholt werden oder mit dem Taxi nach Hause fahren (wegen erhöhter Sturzgefahr eher keine öffentlichen Verkehrsmittel benützen!).

Nachkontrollen finden bei Ihrem Augenarzt statt.

Direkt nach der Operation: 

erhalten Sie 2 Tabletten Diamox: 

  1. Tablette: im Spital
  2. Tablette: 6h nach der Operation einnehmen

Nach der Operation werden Sie bis am nächsten Morgen einen Augenverband tragen.

Pflege des Auges nach der Operation 

  • Am Tag nach der Operation entfernen Sie nach dem Erwachen den Verband und die Schutzschale schon zu Hause und beginnen mit der Applikation der Tropfen wie unten beschrieben
  • Die Schutzschale aufbewahren und während 1 Woche vor dem Schlafengehen mit Heftpflaster (ohne Watte) auf das operierte Auge ankleben
  • Tagsüber auf keinen Fall im Auge reiben. Sie können das Auge schützen, indem Sie eine nicht korrigierte Brille oder Sonnenbrille tragen

Anwendung der Augentropfen 

Tropfen Sie die Augentropfen jeweils im Abstand von 5 Minuten auf das operierte Auge: 

Morgen Mittag Abend
Tobradex 1 trp 1 trp 1 trp
Nevanac 1 trp 1 trp 1 trp
Optava 1 trp 1 trp 1 trp

Nehmen Sie die jeweiligen Tropfen für die ersten 14 Tage nach der Operation am operierten Auge! 

Verlauf nach der Operation 

  • In den ersten Tagen nach der Operation ist die Bindehaut des Auges leicht gerötet. 

Dies ist völlig normal und harmlos und bildet sich in wenigen Tagen zurück.

  • In den ersten Wochen nach der Operation ist das Auge oft etwas trocken. Man spürt manchmal ein Fremdkörpergefühl, oft begleitet von vermehrtem Tränen. Bitte nehmen Sie in diesem Fall die befeuchtenden Augentropfen (z.B. Optava)  weiter, bis die Beschwerden verschwinden. 
  • Für das operierte Auge stimmt Ihre alte Brille nicht mehr. Lassen Sie eventuell das Glas vom Optiker entfernen und durch ein Fensterglas ersetzen. 
  • In den ersten Wochen nach der Operation kann man bis zum definitiven Brillenrezept eine provisorische Fertiglesebrille von +2.50 kaufen. 

Die ersten 2 Wochen nach der Operation: 

Erlaubt ist Verboten ist
Lesen, Fernsehen, PC

Spaziergänge

Fahrradfahren auf Strassen (nicht im Gelände) 

Langsames Bücken

Leichte Gegenstände bis max. 10kg tragen

Leichte Hausarbeit

Haare Waschen mit Kopf nach hinten

 es darf kein Wasser ins Auge gelangen

Im Auge reiben

Das Auge mit schmutzigen Händen oder einem schmutzigen Taschentuch berühren

Schwimmen, Reiten, Kampfsport, Krafttraining, Yoga, Sauna etc. 

Tragen von schweren Gegenständen (>10kg)

Schminken der Augen

Rauchen

Sich in verrauchten Räumen aufhalten

Erst wenn die volle Sehschärfe erreicht ist, darf man auch wieder Autofahren.

Kontakt & Anfahrt

Rapperswil–Jona

Neue Jonastrasse 85
8640 Rapperswil–Jona

T: 055 210 21 71info@lentics.ch
Öffnungszeiten:
Mo:
07:30 – 12:00
13:30 – 19:00
Di-Fr:
07:30 – 12:00
13:30 – 17:00
Neue Jonastrasse 85
8640 Rapperswil–Jona
Öffnungszeiten:
Mo: 07:30 – 12:00
T: 055 210 21 71 13:30 – 19:00
Di-Fr: 07:30 – 12:00
info@lentics.ch 13:30 – 19:00

freies Parken in der Tiefgarage

Uznach

Zürcherstrasse 9
8730 Uznach

T: 055 285 13 43info@lentics.ch
Öffnungszeiten:
Mo:
08:00 – 11:30
13:00 – 16:30

Di:
09:00 – 12:00
13:30 – 17:00

Mi:
09:00 – 11:30
13:30 – 17:00

Do:
08:00 – 11:30
13:30 – 17:00

Fr:
10:00 – 14:00
15:30 – 17:00

Zürcherstrasse 9
8730 Uznach
Öffnungszeiten:
Mo: 07:30 – 12:00
T: 055 285 13 43 13:30 – 19:00
Di-Fr: 07:30 – 12:00
info@lentics.ch 13:30 – 19:00

freies Parken in der Tiefgarage

Haben Sie Fragen ?
Wir freuen uns über Ihre Anfrage & Terminvorschläge

    copyright 2021 Lentics Augenärzte AG

    Augennotfall

    Wir sind für Sie da!

    Bei akuten Augenbeschwerden
    können Sie uns tagsüber unter:

    Rapperswil–Jona
    Neue Jonastrasse 85

    Uznach
    Zürcherstrasse 9

    Sprechzeiten

    Mo 07:30 – 12:00 Di-Fr 07:30 – 12:00
    13:30 – 19:00 13:30 – 17:00

    Außerhalb der Sprechzeiten der regionale Notfalldienst: