Non Touch Trans PRK

Diese Non – Touch Methode ist die Weiterentwicklung der ursprünglichen LASEK. Bei dieser Methode wird die gewünschte Korrektur berührungsfrei und ohne einen Schnitt in der Hornhaut wie z.B. bei der LASIK oder SMILE Methode erreicht. Dadurch ist sie besonders präzise und gewebsschonend.

 «Die trans PRK ist die mit Abstand sicherste Lasermethode zur Korrektur von Fehlsichtigkeit».

A

Ablauf

V

Voraussetzungen

V

Vor- & Nachteile
Vor- & Nachsorge

K

Kosten
xxx

H

Häufig gestellte Fragen

T

Team

A

Ablauf einer Trans-PRK

Nach der Betäubung und Fixierung des Auges beginnt die eigentliche Behandlung mit dem Abtragen der obersten Hornhautschicht (das sogenannte Epithel) durch einen präzisen Laser. Dieser Excimer Laser behebt gleichzeitig die vorliegende Fehlsichtigkeit im Hornhautbett. Abschliessend wird der gelaserte Bereich mit einer schützenden Verbandskontaktlinse bedeckt, bis sich das Epithel wieder geschlossen hat.

Wenn dies nach 3 Tagen geschehen ist, wird die Kontaktlinse wieder entfernt.

Headline

– für Patienten mit dünner Hornhaut geeignet
– komplikationsarmer Heilungsprozess (dank der Schutzkontaktlinse)
– einfaches Durchführen von Nachkorrekturen
– niedrige Kosten (verglichen mit anderen Augenlaser-Verfahren)

V

Voraussetzungen

Vor der Operation sollten Sie 2 Wochen lang keine weichen und 4 Wochen zuvor keine harten Kontaktlinsen tragen.
Wenn Sie unter einer Kontaktlinsenunverträglichkeit oder Bindehautreizungen leiden, sollten Sie von einer längeren Heilungszeit von 7 – 10 Tagen ausgehen.

Vor der Behandlung wird eine medizinische Voruntersuchung durchgeführt.
Diese dauert etwa 1.5 bis 2 Stunden und umfasst die Untersuchung der/des:

– Augen (allgemein)
– Vorderen Augenabschnitts
– Netzhaut
– Hornhaut
– Sehstärke (objektive und subjektive Refraktion)
– Augapfels
– Augeninnendrucks
– Pupillengrösse bei Tag und Nacht
– Brille/Kontaktlinsen
– Stabile Dioptrienwerte (über einen Zeitraum von mind. 1 Jahr)
– Ausreichend dicke Hornhaut (Restdicke nach der Behandlung muss mindestens 250 betragen)
– Keine chronisch progressiven Hornhauterkrankungen
– Keine Augenerkrankung, wie Glaukom (Grüner Star) oder Katarakt (Grauer Star)
– Keine Allgemeinerkrankungen wie Bindegewebserkrankungen (Kollagenosen), Autoimmunkrankheiten (z.B. Diabetes mellitus Typ 1 oder Multiple Sklerose) oder Wundheilungsstörungen
– Nicht geeignet bei vorhandenem Herzschrittmacher
– Mindestalter von 18 Jahren
– Nicht für Schwangere und Stillende

V

Vor- & Nachteile der PRK-Methode

– Für Patienten mit dünner Hornhaut
– Komplikationsarmer Heilungsprozess (dank der Schutzkontaktlinse)
– Einfaches Durchführen von Nachkorrekturen
– Einer Kurzsichtigkeit bis max. -8 Dioptrien
– Einer Weitsichtigkeit bis max. +4 Dioptrien
– Einer Hornhautverkrümmung bis max. 6,0 Dioptrien

Vorsorge

Vor der Behandlung wird eine medizinische Voruntersuchung durchgeführt. Diese dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden und umfasst die Untersuchung der / des:

– Augen (allgemein)
– Mydriaseuntersuchung
– Vorderen Augenabschnitts
– Netzhaut
– Hornhaut
– Sehstärke (objektiv und subjektive Refraktion)
– Augapfels
– Augeninnendrucks
– Pupillengrösse bei Tag und Nacht
– Brille / Kontaktlinsen

Vor der Operation sollten Sie 2 Wochen lang keine weichen und

4 Wochen zuvor keine harten Kontaktlinsen tragen. Wenn Sie unter einer Kontaktlinsenunverträglichkeit oder Bindehautreizungen leiden, sollten Sie von einer längeren Heilungszeit von 7 – 10 Tagen ausgehen.

Nachsorge

Am Tag der OP ist Essen und Trinken erlaubt. Sie sollten allerdings auf das Rauchen sowie das Tragen von Make-Up und Parfum verzichten. Zudem sollten die öffentlichen Verkehrsmittel oder ein Taxi genutzt werden, da das Autofahren am Tag der OP durch die verabreichten Medikamente und Betäubungsmittel nicht zulässig ist. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen und Komplikationen zu vermeiden, sollten Patienten die verordneten Augentropfen nach Vorgabe des behandelnden Arztes einnehmen und die Augen in der ersten Woche schonen. Zudem sind alle Kontrolluntersuchungen wahrzunehmen. Diese finden 3-4 Tage, vier Wochen und nochmals ein halbes Jahr nach dem Eingriff statt.

Folgendes sollte nach der Trans-PRK Behandlung gemieden werden:

– Reiben der Augen
– Direkter Augenkontakt mit Leitungswasser
– In den ersten 24h keinen Alkohol, keine wichtigen Entscheidungen treffen & nicht rauchen
– 1 Woche Ausübung des Berufs (keine gefährlichen Tätigkeiten ausüben oder an laufenden, gefährlichen Maschinen arbeiten)
– 2 Wochen sportliche Aktivitäten
– 3 Wochen trockene Klimaanlagenluft
– 4 Wochen Sauna-, Solarium- und Schwimmbadbesuche

K

Kosten

Der Preis beläuft sich auf CHF 1600.- pro Auge, für den Sie als Patient selbst aufkommen müssen.
Darin enthalten sind folgende Leistungen:

– Voruntersuchung
– Hauptuntersuchung
– Laserbehandlung
– Nachkontrollen inkl. Medikamente

Wichtig: Falls Sie sich nach der Hauptuntersuchung gegen einen Lasereingriff entschieden, wird Ihnen lediglich der Anteil der Hauptuntersuchung von
CHF 250.- verrechnet.

H

Häufig gestellte Fragen

Wer trägt die Kosten?
Die Kosten werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und auch nicht immer von den Zusatzversicherungen. Bitte erkundigen Sie sich deshalb vor dem Eingriff hinsichtlich der Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse.

 Wie lange darf ich keinen Sport treiben?
Mindestens zwei Wochen.

 Wie lange falle ich auf der Arbeit aus?
Eine Woche.

 Darf ich am selben Tag Autofahren?
Sie müssen sich von einer erwachsenen Begleitperson abholen lassen, da Ihr Reaktions- und Sehvermögen durch Betäubungs-, Beruhigungs- und / oder Schmerzmittel noch eingeschränkt sein kann. Sie dürfen in der ersten Woche nach der Operation und solange Ihr Sehvermögen eingeschränkt ist, nicht aktiv am Strassenverkehr teilnehmen.

 Muss ich nüchtern an die Operation kommen?
Nein, am Tag der OP ist Essen und Trinken erlaubt. Sie sollten allerdings auf das Rauchen sowie das Tragen von Make-Up und Parfum verzichten.

T

Team
Dipl. Arzt Omar Hommayda

Kontakt & Anfahrt

Rapperswil–Jona

Neue Jonastrasse 85
8640 Rapperswil–Jona

T: 055 210 21 71info@lentics.ch
Öffnungszeiten:
Mo – Fr:
07:30 – 12:00
13:30 – 17:00
Neue Jonastrasse 85
8640 Rapperswil–Jona
Öffnungszeiten:
Mo: 07:30 – 12:00
T: 055 210 21 71 13:30 – 19:00
Di-Fr: 07:30 – 12:00
info@lentics.ch 13:30 – 17:00

freies Parkieren in der Tiefgarage

Uznach

Zürcherstrasse 9
8730 Uznach

T: 055 285 13 43info@lentics.ch
Öffnungszeiten:
Mo:
08:00 – 11:30
13:00 – 17:00

Di:
09:00 – 12:00
13:30 – 17:30

Mi:
09:00 – 11:30
13:30 – 17:00

Do:
08:00 – 11:30
13:30 – 17:00

Fr:
09:00 – 12:00
13:00 – 16:00

Zürcherstrasse 9
8730 Uznach
Öffnungszeiten:
Mo: 08:00 – 11:30
T: 055 285 13 43 13:00 – 16:30
Di: 09:00 – 12:00
info@lentics.ch 13:30 – 17:00
Mi: 09:00 – 11:30
13:30 – 17:00
Do: 08:00 – 11:30
13:30 – 17:00
Fr: 10:00 – 14:00
15:30 – 17:00

freies Parkieren in der Tiefgarage

Näfels

Letz 11
8752 Näfels

T: 055 618 41 20naefels@lentics.ch
Öffnungszeiten:
Mo:
08:00 – 13:00
14:30 – 16:30

Di:
08:00 – 12:00
13:00 – 16:30

Mi:
08:00 – 12:00
13:00 – 18:00

Do:
08:00 – 12:00
13:00 – 18:00

Fr:
08:00 – 12:00
13:00 – 17:00

Letz 11
8752 Näfels
Öffnungszeiten:
Mo:
09:00 – 13:00
14:30 – 16:30

T: 055 618 41 20Di-Mi-Fr:
08:00 – 12:00
13:00 – 16:30
Do:
09:00 – 12:00
13:00 – 17:00
info@lentics.ch

freies Parkieren vor dem Altersheim Letz

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns über Ihre Anfrage

    Augennotfall

    Lentics Augenärzte - Wir sind für Sie da!

    Bei akuten Augenbeschwerden
    können Sie uns tagsüber unter
    folgenden Telefonnummern erreichen:

    Rapperswil–Jona

    055 210 21 71

    Uznach

    055 285 13 43

    Näfels

    055 618 41 20

    Kriens

    041 329 83 00

    Ausserhalb der Sprechzeiten:

    Universitätsspital Zürich:
    044 255 21 11

    Augenklinik vom Kantonsspital St.Gallen:
    071 494 11 11

    Augenklinik vom Kantonsspital Luzern
    041 205 33 09